logo

×

Sportfest

Am Samstag, den 23.07.2022 beginnt unser Sportfest wieder mit dem traditionellen Ranntallauf. Dieser ist in diesem Jahr der fünfte von insgesamt sechs Wertungsläufen des Volkslauf-Cup Sparkasse Pforzheim Calw 2022. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer und Läufer. Nach dem Lauf geht es ausgelassen weiter mit unserem Sportfest und anschließender Party an der Karibikbar. Am Sonntag, den 24.07.2022 beginnt der Tag mit der Abnahme des deutschen Sportabzeichens, danach laden wir die ganze Familie zu einem lustigen bunten Nachmittag ein. Für die Kinder gibt es wieder eine tolle Hüpfburg. Wir starten um 11:30 mit dem Mittagessen. Freut euch auf leckere Schnitzel mit Spätzle und Salat, auf Käsespätzle und Leckeres vom Grill.

Ranntallauf

Start (17 Uhr) und Ziel ist beim Vereinsgelände des TV Nöttingen. Die Voranmeldungen sind vom 27.06. - 20.07.2022 online möglich. Nachmeldungen vor Ort sind bis eine Stunde vor dem Start möglich (Stargebühr+2€). Start 5-km-Lauf und 5-km-Nordic-Walking ist um 16:00 Uhr. Mehr Infos findet ihr in unserer Ausschreibung. Hier geht es zur Anmeldung auf myraceresult und unserem Hygienekonzept/Bestimmungen.

Sportfest 2022 - Nöttinger Ranntallauf ein voller Erfolg

TVN Sportfest 2022 Nöttinger Ranntallauf ein voller Erfolg 1Von der ganz großen Hitze blieben die Teilnehmer der TVN-Laufwettbewerbe verschont. Und dennoch lag der/die eine oder andere ausgepumpt im Ziel, da die Distanzen über 5 und 10 km bei 30 Grad ihren Tribut forderten.

Dem TVN ist es gelungen, die Teilnehmerzahlen aus der Vor-Coronazeit zu erreichen, trotz einiger krankheits- und verletzungsbedingter Ausfälle. Dies ist nicht selbstverständlich, zumal derzeit fast alle Events gerade mal 1/3 der ursprünglichen Teilnehmerzahlen aufweisen können. Der Dank gilt daher schon mal allen sportlich Aktiven, die sich trotz hoher Temperaturen auf den Weg ins Ranntal gemacht haben. Über die 5km Distanz waren mit Oliver und Marcel Guigas Vater und Sohn unterwegs. Das 14jährige Lauftalent Marcel überzeugte als zweiter der Gesamtwertung in starken 23,02 Min., Oliver (M60) benötigte 27,20 Min. und wurde 7. von 20 über diese Distanz. Bianca Selzer plazierte sich als 9. von 20 in 28,37 Min. ebenfalls in der ersten Hälfte des Tableaus. Wer gedacht hätte, der morgendliche Regen würde für etwas Abkühlung sorgen, sah sich beim Ranntallauf über 10 km, dem 5. Lauf der sechsteiligen S-Cup-Serie, eines Besseren belehrt. Unter den 19 TVN-Cracks ragte Simon Siebler (M) einmal mehr heraus. In 39,34 Min. blieb er als 5. Gesamt und Sieger seiner AK als einziger TVN-Läufer unter 40 Minuten. Starke Leistungen boten auch die anderen 18 TVN-Starter. Unter ihnen gleich 3 Newcomer, die ihren ersten Wettkampf überhaupt bestritten. Bettina und Steffen Schötterl (W35 / M50) liefen zeitgleich in 57,50 Min. ins Ziel. Bettina gleich mal auf Rang 2, Steffen auf Rang 14 der jeweiligen AK. Debutantin Susanne Casper (W50) wurde nach 1.05,50 Std. und Rang 6 der AK ebenso mit starkem Applaus auf der kleinen Stadionrunde begrüßt, wie alle anderen TeilnehmerINNEN. 13 der 19 TVN-Sportler landeten auf dem Podest, wobei neben Simon 3 weitere Aktive ihre AK dominierten. Platz 1 für Claudia Maag (W50) in 50,53 Min., Jürgen Schäfer (M65) in 51,31 Min., Hubert Bittighofer (M70) in 53,12 Min. Über Platz 2 freuten sich: Maria Scrofan (W50) in 52,07 Min,. Marcel Jouvenal (M) in 44,15 Min., Dr. Manfred Brecht (M60) in 49,31 Min. Den Bronzerang belegten: Susanne Weißmann (W55) in 58,53 Min., Sylvia Ulshöfer (W60) in 1.04,30 Std., Lars Rolf Rapp (M45) in 49,13 Min. und Alfred Ulshöfer (M65) in 53,47 Min. In der mit Abstand stärksten AK, der M50, landete Marco Frei auf dem undankbaren 4. Platz in 49,30 Min., Stefan Rau wurde Elfter in 53,03 Min. Bernd Guigas, ein weiterer Neueinsteiger bei den TVN-ULTRAS, wurde in der M45 in 57,27 Min. auf Rang 6 gelistet, Arnold Weber (M60) zeigte trotz Rückenschmerzen Kampfgeist und wurde Fünfter in 1.03,32 Std. Dickes Lob für die Laufveranstaltung gab es beispielsweise von Teilnehmern des LT Rheinhessen-Pfalz, die anführten, sie würden an vielen Laufevents in Nah und Fern teilnehmen, aber kaum einmal eine derart gut organisierte Veranstaltung erlebt hätten. Wie sagte schon der frühere Bundestrainer Helmut Schön: „Sie dürfen wiederkommen“. Was sie nach eigenem Bekunden gerne machen werden. Der Dank gilt allen Helfern, die Ranntallauf und Sportfest ermöglicht hatten. Und natürlich den Sponsoren EDEKA Getsch, dm-Markt Remchingen, Botament, Pfinzgau-Apotheke, Rennwerk Pforzheim sowie natürlich auch der Sparkasse Pforzheim Calw für die erneut tolle Unterstützung.

Der sonntägliche Familientag wurde mit leckeren Speisen zum Mittagstisch eingeläutet. Für die Unterhaltung am Nachmittag sorgte der aufgrund von Erkrankungen leider geschrumpfte Kader der Jungturner von Siggi Guigas mit gekonnten Bodenübungen. Höher hinaus ging es für die Nachwuchs-Trampoliner von Bärbel Shaghaghi, die mit Salti, Schrauben und anderen schwierigen Kunststückchen überzeugten. Die reich bestückte Kuchentheke sowie andere Leckereien wurden von den Besuchern bis zum Abend gerne in Anspruch genommen. Freddy Frisch

Bild oben: Gut gelaunt vor dem Ranntallauf: TVN-ULTRAS mit 13 Podestplätzen überragend in Form. Siegerehrung mit Simon und Marcel.

 TVN Sportfest 2022 Nöttinger Ranntallauf ein voller Erfolg 2

Ein riesengroßes Dankeschön an alle fleißigen Helfer vor und hinter den Kulissen und an alle Kuchenbäcker*innen! Ihr habt mal wieder gezeigt, wie wichtig und schön der Zusammenhalt in einem Verein ist. Ohne Euch wären diese Veranstaltungen, die neben dem Spaß und der Geselligkeit u.a. auch wichtige Einnahmequellen für den Verein darstellen, nicht möglich!

TVN Sportfest 2022 Nöttinger Ranntallauf ein voller Erfolg 3

Bildtext: Fleißige Helfer in Küche und Kiosk, wie Cowboy Dr. Manfred Brecht, Jürgen Schäfer (links) und Uwe Hemminger sind für den TVN Gold wert.

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.