logo

×

Gerätturnen Oberliga/WKG

Leistungsgruppe!

An wen richtet sich die Gruppe?
Jungen und Männer ab 12 Jahren, die auf Liganiveau turnen können

Wann & Wo?
Montags und Donnerstags TVN Halle, Dienstags und Freitags, Jahnhalle Wilferdingen

Verantwortlich:
Siggi Guigas (TVN) sguigas@aol.com 01792364029
Dirk Walterspacher (TBW)

WKG TVN TBW turnt mit beim Bundes-Pokal

Turngau Pforzheim-Enz

(Sindelfingen) Die Kunstturner der Wettkampfgemeinschaft Nöttingen/Wilferdingen haben sich am vergangenen Sonntag einer besonderen Herausforderung gestellt und haben erstmals in ihrer Vereinsgeschichte beim Bundes-Pokal der Vereinsmannschaften in Sindelfingen gegen starke Konkurrenz aus dem gesamten Bundesgebiet den siebten Platz belegt.

Besonders für die Vereine aus dem Osten Deutschlands (Jena, Halle, Leipzig und Dresden) ist dieser Wettkampf ein wichtiger Leistungsvergleich, da in diesen Landesteilen keine eigene Kunstturnliga ausgetragen wird. „Es war schon etwas ganz Besonderes gegen die Kunstturner aus den bestehenden oder ehemaligen Kunstturnzentren aus dem östlichen Bundesgebiet zu turnen" sagte Coach Dirk Walterspacher nach dem Wettkampf. „Unser Remchinger Team hat an diesem Wettkampf so viel Erfahrung sammeln können, da sie sogar gegen mehrere ehemalige Kaderturner in den anderen Teams bestehen mussten" ergänzt der Nöttinger Trainer Siggi Guigas fast gar ehrfurchtsvoll. Ein Highlight bot der erst 14-jährige Marvin Rauprich dar, der in seiner Kür am Boden eine dreifache Schraube rückwärts gezeigt hat. „Dieses Übungsteil turnt fast niemand in Deutschland, und wenn sich ein 14-jähriger der Herausforderung dieser Höchstschwierigkeit stellt ist das aller Ehren wert" führt Walterspacher weiter aus. Rauprich überzeugte mit seiner Boden-Kür auch die Kampfrichter, dass diese ihm mit 13,2 Punkten auch die Tageshöchstwertung an diesem Gerät zugesprochen haben. Der Nöttinger Heinz-Werner Haas überraschte sein Trainerteam am Barren mit einer neu zusammengestellten Kür unter anderem mit einem präzis und sauber geturnten Abgang in den Stand. Trainer Guigas war voll des Lobes über den 19-jährigen „das war nicht abgesprochen, aber solche Überraschungen sehe ich sehr gerne" führt er zufrieden aus, „11,6 Punkte sind mehr als Lohn für dieses Wagnis"

Trotz einiger Schwierigkeiten am Pauschenpferd zog das Trainerduo eine durchweg positive Bilanz der Teilnahme am Bundespokal. Beide sahen den Wettkampf in erster Linie als Standortbestimmung für den Start in die Verbandsliga des Badischen Turner-Bundes. „Wenn unsere Jungs weiter so ehrgeizig trainieren sind wir in der Liga sicherlich für die ein oder andere Überraschung gut" blickte Trainer Walterspacher zufrieden in die Zukunft voraus.

Für die Wettkampfgemeinschaft turnten Yannick Bodemer, Gregor Graf, Carl Guigas, Heinz-Werner Haas, Eckhard Kälber, Jörg Planner, Marvin Rauprich und Bastian Rade, als Mannschaftskampfrichter fungierte Gerhard Roth. Jörg Hasenauer wertete als neutraler Kampfrichter des Badischen Turner-Bundes am Sprung.

rk (Ralf Kiefer)

Bild v. l. n. r. Yannick Bodemer, Marvin Rauprich, Carl Guigas, Jörg Planner, Gregor Graf, Heinz-Werner Haas, Eckhard Kälber, Bastian Rade

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.