logo

×

Lauftreff Ultras

In zwei Laufgruppen wird bei jedem Wetter (außer Gewitter) zwischen 10 und 15 km (Gruppe 1) sowie 4 und 6 km (Gruppe 2, Lauftreff Einsteiger) abwechslungsreich trainiert. Die beiden Gruppen laufen unterschiedliche Tempi. Näheres zu Laufgruppe 2 unter Gymwelt / Lauftreff Einsteiger. Im Winter laufen wir mit Lampen auf befestigten Wegen, zwischen April und Oktober meist auf unterschiedlichem Untergrund. Training kann als Vorbereitung für Wettkämpfe zwischen 5 km und Marathon genutzt werden. Wir nehmen das Jahr über als Mannschaft und einzeln an Wettkämpfen teil.

Für wen geeignet?
Frauen und Männer jeden Alters. Für Laufgruppe 1 sollten konditionelle Grundlagen vorhanden sein.

Wann & Wo?
Dienstags 19:00 Uhr
Donnerstags 19:00 Uhr nach Vereinbarung, jeweils ab Turnhalle TV Nöttingen.

Verantwortlich
Alfred Ulshöfer (Tel. 78193) und Hubert Bittighofer

 

Barcelona – Oberwald – Eutinger Biathlon. ULTRAS on tour

Bereits zum vierten Mal nahm unser ULTRA-Urgestein, Andreas Siebler, am Barcelona-Marathon teil. Sonnenschein, 20.000 Läufer aus zahlreichen Nationen pünktlich um 8.45 Uhr am Start, jeder Startblock mit Konfetti und Queen-Hit „BARCELONA“ auf die 42,195 km lange Reise geschickt, einfach Gänsehautfeeling. Herz, was willst du mehr. Über die Placa Espanya, vorbei am berühmten Barca-Stadion Camp Nou, die Sagrada Familia und den Arc der Triomf passierend, lief Andreas mehrfach rauf und runter und bewältigte bei diesem keineswegs einfachen Streckenverlauf...

einige Höhenmeter. Starke 1.54 Stunden benötigte er für den halben, danach genoß er die Atmosphäre, berauschte sich einmal mehr an den Sehenswürdigkeiten und freute sich auf das kühle Cerveza im Ziel. Dort blieb die Uhr bei 4.14,55 Std. und Rang 2.014 seiner AK stehen. Im Rüppurrer Oberwald gaben Sylvia Ulshöfer, Thorsten Tjoa, Nikolaus Vogel und Alfred Ulshöfer ihr Stelldichein. Für Sylvia und Thorsten gab es in ihren Altersklassen W55 bzw. M55 jeweils einen ausgezeichneten zweiten Rang über die 15 km Distanz. Sylvia erreichte bei Sonnenschein und teilweise heftigen Böen die Ziellinie nach 1.21,39 Std. und ließ 7 Konkurrentinnen hinter sich. Thorsten verpaßte in 1.00,55 Std. die angepeilte Stundenmarke nur knapp, zeigte aber wiederum einen großartigen Wettkampf bei 39 Läufern seiner AK. Nikolaus war auf einer seiner Trainingsstrecken ebenfalls flott unterwegs. In der stark besetzten M55 landete er auf Platz 12. In 1.10,19 Std. Alfred hatte noch ein wenig mit den Strapazen des Eutinger Biathlons tags zuvor zu kämpfen und kam daher erst nach 1.13,59 Std. ins Ziel. Dies reichte zu Rang 7 von 21 der M60. Bei 364 Teilnehmern erzielten unsere Athleten die Ränge 20, 85, 137 und 205. Beim bereits erwähnten Biathlon – in diesem Fall bestehend aus 3 x 2 km Laufen und zweimal liegend Schießen auf je 5 Scheiben – betrat Alfred Neuland, hatte er doch zuvor noch kein Gewehr in der Hand gehalten. Nach erfolgter Einweisung nach Runde 1 mußte der erste Biathlet in der TVN-Geschichte die befürchteten 10 Strafrunden nicht antreten. Vielmehr beließ er es bei 4 Strafrunden. Da die Laufstrecke unter anderem einen recht knackigen Anstieg zu bieten und pro Runde etwa 80 Höhenmeter aufzuweisen hat, ist das Schießen auf die kleinen Scheiben eine recht zittrige Angelegenheit. In der ungewohnten Altersklasseneinteilung mit den Jahrgängen 1955 bis 1969 mußte er mit dem undankbaren vierten Rang zufrieden sein, nur 7 Sekunden hinter dem Bronzeplatz und 1 ½ Minuten hinter Platz 1. Seine Zeit 36,00 Min. und Platz 26 von 96 in der Gesamtwertung. 

Freddy Frisch

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.