logo

×

Lauftreff Ultras

In zwei Laufgruppen wird bei jedem Wetter (außer Gewitter) zwischen 10 und 15 km (Gruppe 1) sowie 4 und 6 km (Gruppe 2, Lauftreff Einsteiger) abwechslungsreich trainiert. Die beiden Gruppen laufen unterschiedliche Tempi. Näheres zu Laufgruppe 2 unter Gymwelt / Lauftreff Einsteiger. Im Winter laufen wir mit Lampen auf befestigten Wegen, zwischen April und Oktober meist auf unterschiedlichem Untergrund. Training kann als Vorbereitung für Wettkämpfe zwischen 5 km und Marathon genutzt werden. Wir nehmen das Jahr über als Mannschaft und einzeln an Wettkämpfen teil.

Für wen geeignet?
Frauen und Männer jeden Alters. Für Laufgruppe 1 sollten konditionelle Grundlagen vorhanden sein.

Wann & Wo?
Dienstags 19:00 Uhr
Donnerstags 19:00 Uhr nach Vereinbarung, jeweils ab Turnhalle TV Nöttingen.

Verantwortlich
Alfred Ulshöfer (Tel. 78193) und Hubert Bittighofer

 

Wolkenbruch, Blitz und Donner – Abbruch des Keibellaufes

TVN Lauftreff Ultras Wolkenbruch Blitz und Donner Abbruch des KeibellaufesDer vierte Lauf der diesjährigen S-Cup-Serie dürfte den TVN-ULTRAS lange in Erinnerung bleiben. Sintflutartige Regenfälle gleich nach dem Start verwandelten den bereits reichlich getränkten Waldboden in Sturzbäche. Dies war noch nicht das Schlimmste beim Huchenfelder Keibellauf über ursprünglich angesetzte 10 km.

Blitz und Donner in sekündlichem Abstand ließen so manchen Läufer im wahrsten Sinne zusammenzucken. Der Veranstalter hatte nach 5,XX km ein Einsehen und brach den Lauf nach der ersten großen von 2 Runden ab. Schade, denn danach war es zumindest mit dem Donnergrollen vorbei. Nach Bekanntgabe des Abbruches hatten es einige Läufer bereits locker angehen lassen und trudelten eher ins Ziel, als dass sie rannten. Daher ließ es der Veranstalter offen, ob und wie der Lauf in die S-Cup-Wertung einfließen wird. Dies soll die Leistungen unserer Cracks jedoch nicht schmälern. 50% der 16 TeilnehmerINNEN des TVN konnte nämlich einen Podestplatz ergattern. Allen voran Simon Siebler, der in 20,23 Min schnellster Akteur war und Rang 2 von 7 der Männerklasse belegte. Ihm folgte Marcel Jouvenal auf Rang 3 der M-Klasse in ebenfalls sehr respektablen 22,15 Min. Ein heißes Duell lieferte sich einmal mehr Thorsten Tjoa mit seinem Dauerrivalen Artur Bleibinger. Thorsten ließ ihm in 21,29 Min. als 2. von 6 der M55 diesesmal den Vortritt. Den dritten Silberrang des Tages holte sich Maria Scrofan in der W50 in 27,20 Min. Sie ließ vier Läuferinnen hinter sich. Schnellste TVN-Amazone war jedoch Claudia Maag in 26,57 Min. auf Rang 3 von 5 der W45. Sie verbessert sich ebenso von Lauf zu Lauf, wie Sylvia Ulshöfer in der W55, die in 27,22 Min. gleichfalls mit Bronze bedacht wurde. Bronze gab es bei den Herren noch durch Uwe Hemminger (M45) trotz Sturz in die Fluten in 22,10 Min. sowie Nikolaus Vogel (M55) in gleichfalls starken 23,43 Min. Trotz verpassten Podestplätzen freuten sich der durch Magenbeschwerden gehandicapte Dominik Bergmeyer bei seinem Debut und starkem Beginn in 25,52 Min. und Platz 6 der M-Klasse sowie Dirk Gulden mit der zweitschnellsten TVN-Zeit überhaupt und Rang 4 der M40 in 21,07 Min. über ihre Leistungen. Dirk hatte das Pech, dass die 3 Erstplazierten der Gesamtwertung zu seiner AK zählten. Abgerundet wurde das TVN-Ergebnis durch Thorsten Utz (M40) in 26,50 auf Platz 13, Marco Frei (M45) in 24,40 auf Rang 7, Gunter König (M50) in 25,03 Min. auf Rang 6, die beiden M60er Dr. Manfred Brecht und Alfred Ulshöfer in jeweils 25,49 Min. auf Rang 5 und 6 sowie Hubert Bittighofer (M65) in 28,19 Min. auf Rang 4, der sich für die zweite Runde eine deutliche Tempoverschärfung vorgenommen hatte und daher mit dem Abbruch nicht einverstanden war. Die kalte Dusche in der 1 km entfernten Sporthalle tat ein Übriges, dass keine allzu überschwängliche Stimmung aufkommen wollte. Freddy Frisch

Bildtext: Vor dem Start des Keibellaufes waren die ULTRAS noch bester Dinge.

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.