logo

×

Lauftreff Ultras

In zwei Laufgruppen wird bei jedem Wetter (außer Gewitter) zwischen 10 und 15 km (Gruppe 1) sowie 4 und 6 km (Gruppe 2, Lauftreff Einsteiger) abwechslungsreich trainiert. Die beiden Gruppen laufen unterschiedliche Tempi. Näheres zu Laufgruppe 2 unter Gymwelt / Lauftreff Einsteiger. Im Winter laufen wir mit Lampen auf befestigten Wegen, zwischen April und Oktober meist auf unterschiedlichem Untergrund. Training kann als Vorbereitung für Wettkämpfe zwischen 5 km und Marathon genutzt werden. Wir nehmen das Jahr über als Mannschaft und einzeln an Wettkämpfen teil.

Für wen geeignet?
Frauen und Männer jeden Alters. Für Laufgruppe 1 sollten konditionelle Grundlagen vorhanden sein.

Wann & Wo?
Dienstags 19:00 Uhr
Donnerstags 19:00 Uhr nach Vereinbarung, jeweils ab Turnhalle TV Nöttingen.

Verantwortlich
Alfred Ulshöfer (Tel. 78193) und Hubert Bittighofer

 

TVN-Cracks mit Rekordteilnehmerzahl beim Ranntallauf

TVN Sportfest TVN Cracks mit Rekordteilnehmerzahl beim RanntallaufGleich 22 Aktive des TV Nöttingen hatten zum Ranntallauf in diesem Jahr gemeldet. Dabei gab es in den diversen Altersklassen 4 mal Rang 1, 5 mal Rang 2 und 4 mal den dritten Platz. Insgesamt ein imposantes Ergebnis der starken TVN-Truppe, sowohl in der Spitze, aber auch in der Breite. Schnellster TVN-Starter war erwartungsgemäß Henrik Hammer, der für seinen 5. Rang in der Gesamtwertung 38,29 Min. unterwegs war.

Ihm am nächsten kamen Thorsten Tjoa als 3. der M55 in 40,49 Min. sowie Uwe Hemminger in 43,12 Min. in der M45 als 2. von 17. Erfreulich, dass mit Tim Kainka ein U18-Läufer erstmals für den TVN an den Start ging, gleich Platz 1 ergattern konnte und dies in ausgezeichneten 43,36 Min. Auf der 10 km Distanz, dem sechsten Wertungslauf der S-Cupserie, konnte Leichtathletin Ariane Strobel in der W35 in 55,48 Min. ebenso den Platz an der Sonne ergattern, wie Viktor Ketterer, der als einziger TVN-Läufer die 5 km lief und dort nicht zu bezwingen war. Silberränge verbuchten ferner die Amazonen Maria Scrofan in der W50 (54,20 Min.), Janina Bittighofer in der W30 (57,42 Min.) und Sylvia Ulshöfer in der W55 (58,43 Min.). Den fünften Silberrang verbuchte Alfred Ulshöfer mit 48,56 Min. in der M60. Mit Bronze dekoriert wurden Marcel Jouvenal (M23) in 46,43 Min., Manfred Brecht (M60) in 49,19 Min., Claudia Maag (W45) in 52,19 Min. Auch die Läufer außerhalb der Podestplätze zeigten beeindruckende Leistungen. Sehr hoch einzuschätzen sind Platz 4 von Dirk Gulden in der M40 in 43,57 Min., die 46,39 Min. von Lars Rolf Rapp in derselben AK sowie die 47,51 von Nikolaus Vogel in der M55. Abgerundet wurden die Ergebnisse durch die M45er Marco Frei in 48,39 Min. und Stefan Rau in 54,06 Min., Andreas Siebler (M50) in 52,10 Min., Thorsten Utz (W40) in 57,33 Min. sowie Andreas Kappler (M45), der seinen Ausflug auf die 10km Distanz nach 55,50 Min. beendete. Leider musste Thomas Usländer wegen Kreislaufproblemen das Rennen abbrechen, zeigte sich später im Ziel aber wieder gut erholt. In der S-Cup-Teamwertung liegen zwei TVN-Teams souverän auf den Plätzen 1 und 2. TVN 3 ist derzeit auf Rang 5, könnte aber bei günstigem Verlauf noch nach oben klettern. Unser Damenteam liegt auf Rang 3 und hierbei um einen Punkt vor dem LC 80 Pforzheim.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Sponsoren, die u.a. durch Sachspenden einen wichtigen Beitrag zum Gelingen des Ranntallaufes leisten. Dies sind Andreas Siebler, Botament, dm-Markt, EDEKA Getsch, Intersport Schrey, Pfinzgau Apotheke, Rennwerk, Elektro-Kälber, Sport-Arena Föller, INFRA Plan, Schreinerei Tobias Wendel und Kröner Haustechnik.

Ebenfalls vielen Dank unter anderem an Dr. Klaus Keller, Thorsten Utz und Christian Krämer, die für unseren Laufkameraden Thomas Usländer auf der Strecke Erste Hilfe geleistet haben.

Freddy Frisch

Hier geht es zu den Ergebnislisten:https://my3.raceresult.com/120976/results?lang=de

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.