logo

×

Lauftreff Ultras

In zwei Laufgruppen wird bei jedem Wetter (außer Gewitter) zwischen 10 und 15 km (Gruppe 1) sowie 4 und 6 km (Gruppe 2, Lauftreff Einsteiger) abwechslungsreich trainiert. Die beiden Gruppen laufen unterschiedliche Tempi. Näheres zu Laufgruppe 2 unter Gymwelt / Lauftreff Einsteiger. Im Winter laufen wir mit Lampen auf befestigten Wegen, zwischen April und Oktober meist auf unterschiedlichem Untergrund. Training kann als Vorbereitung für Wettkämpfe zwischen 5 km und Marathon genutzt werden. Wir nehmen das Jahr über als Mannschaft und einzeln an Wettkämpfen teil.

Für wen geeignet?
Frauen und Männer jeden Alters. Für Laufgruppe 1 sollten konditionelle Grundlagen vorhanden sein.

Wann & Wo?
Dienstags 19:00 Uhr
Donnerstags 19:00 Uhr nach Vereinbarung, jeweils ab Turnhalle TV Nöttingen.

Verantwortlich
Alfred Ulshöfer (Tel. 78193) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Hubert Bittighofer

 

Lauftreff Ultras - Von 7 kam einer durch. Königs starker Auftritt beim Night52

Die Strecke beim Night52 verläuft in einem Rundkurs durch die Orte Bretten, Sprantal, Nußbaum, Göbrichen, Bauschlott, Knittlingen, Großvillars, Gölshausen und Neibsheim, zurück nach Bretten. Die 52 km sind zu 90% asphaltiert und der Rest verläuft über befestigte Waldwege. Ursprünglich hatten sich 7 unserer Läufer für die Dreier-Staffel oder für den Einzelstart angemeldet. Durch Krankheiten oder Verletzungen reduzierte sich unser Läuferkreis nach und nach auf 2 Starter.

Überhaupt traten nur rund 2/3 der gemeldeten Läufer tatsächlich an. War dies der Pandemie geschuldet? Bei Temperaturen um 24 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit gingen unsere beiden „Verbliebenen“, Gunter König und Alfred Ulshöfer, an den Start. Gunter zeigte sich 2 Wochen nach seinem Zermatt-Bergmarathon in prächtiger Verfassung und bewältigte die Distanz in 5.48,45 Stunden. Er hatte ein konstantes Lauftempo gewählt und konnte daher am Ende sogar noch etwas zulegen. Ein wenig ärgerlich, dass er nach 52 km nur um wenige Sekunden den Sprung aufs Podest verpasste. Im Gesamtklassement erreichte der junge M55er einen Platz im Mittelfeld. Alfred konnte sich bis km 19 an Gunters Fersen heften, bekam jedoch nach 24 km an beiden Beinen Wadenkrämpfe und musste nach 34 km und einer dadurch bedingten Wanderung durch die Weinberge aufgeben. Freddy Frisch

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.