logo

×

Lauftreff Ultras

In zwei Laufgruppen wird bei jedem Wetter (außer Gewitter) zwischen 10 und 15 km (Gruppe 1) sowie 4 und 6 km (Gruppe 2, Lauftreff Einsteiger) abwechslungsreich trainiert. Die beiden Gruppen laufen unterschiedliche Tempi. Näheres zu Laufgruppe 2 unter Gymwelt / Lauftreff Einsteiger. Im Winter laufen wir mit Lampen auf befestigten Wegen, zwischen April und Oktober meist auf unterschiedlichem Untergrund. Training kann als Vorbereitung für Wettkämpfe zwischen 5 km und Marathon genutzt werden. Wir nehmen das Jahr über als Mannschaft und einzeln an Wettkämpfen teil.

Für wen geeignet?
Frauen und Männer jeden Alters. Für Laufgruppe 1 sollten konditionelle Grundlagen vorhanden sein.

Wann & Wo?
Dienstags 19:00 Uhr
Donnerstags 19:00 Uhr nach Vereinbarung, jeweils ab Turnhalle TV Nöttingen.

Verantwortlich
Alfred Ulshöfer (Tel. 78193) Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Hubert Bittighofer

 

Fast & Furious: ULTRA Andi mit Superzeit

Der Ötigheimer Herbstlauf ist sicherlich bekannt für schnelle Zeiten, gilt es doch einen ebenen Rundkurs über 5 km zwei Mal zu durchlaufen. Lediglich der Splittbelag im Wald zwischen Kilometer 1 und 4 sowie 6 und 9, der doch sehr an den Kräften zehrte, verhinderte noch bessere Ergebnisse unserer Läufer.

Überaus rasant war an diesem Samstag Andreas Siebler unterwegs. Mit seinen gelaufenen 42,27 Min. erzielte er eine neue persönliche Bestzeit. Andi war bei angenehmen Temperaturen in der Lage, den letzten Kilometer glatt in vier Minuten zu bewältigen. Leider hatte er es in seiner Altersklasse M 45 mit sehr starker Konkurrenz zu tun, so dass Platz 14 von 31 Teilnehmern nicht die wahre Leistung widerspiegelte. Bei insgesamt 216 Teilnehmern belegte Andi den 39. Platz. Alfred Ulshöfer schaffte mit 45,41 Min. im 15. Lauf in 2014 über 10 km immerhin seine zweitbeste Zeit. Bei 10 Startern in der M 55 wurde er mit Rang 2 (gesamt 73.) belohnt und durfte hierfür einen Fitnesskorb entgegennehmen. Axel Schäfer kam 2 Minuten nach Alfred ins Ziel und wurde auf Platz 10 der M 30 (gesamt 89.) geführt. Einen Doppelstart hatte Hubert Bittighofer über 5 und 10 km gewählt. Eigentlich hatte man damit gerechnet, dass er zum Warmmachen wiederum von Nöttingen aus loslaufen würde. Doch es kam anders: zum Einlaufen hatte er sich die 5 km ausgesucht, die er in 22,55 Min. als Fünftplatzierter absolvierte, um anschließend gemeinsam mit Tochter Janina die 10 km in 52,10 Min. zu bewältigen. Janina musste als Viertplatzierte der WHK mit der „Blechmedaille" vorlieb nehmen, Hubert wurde in der M 60 auf Platz 7 geführt.

Keine 20 Stunden später startete Alfred beim Karlsbader Volkslauf in die zweite Halbzeit. Auch hier musste eine 10 km Strecke absolviert werden, jedoch mit ständigem Auf und Ab. Entgegen sonstiger Gewohnheiten gibt es in Karlsbad jeweils nur eine Wertung in 10er Klassen, so dass vordere Platzierungen kaum zu machen sind. Alfred war mit seinen 47,50 Min. recht zufrieden, zumal die ersten Kilometer mühsam waren, da die Muskulatur vom Vortag angespannt war. Schließlich konnte er auf Platz 14 von 48 Läufern der AK und Rang 87 von 256 im Gesamtklassement einlaufen. Von wegen keine vordere Platzierung: Sylvia Ulshöfer lief als zweite Starterin des TVN mit 52,53 Min. die zweitbeste 10er Zeit des Jahres. Frisch und unverbraucht spielte sie als dritte von elf Läuferinnen der W 50 (gesamt 152.) insbesondere an den Anstiegen ihr Laufvermögen aus und überholte dabei so manchen (jüngeren) männlichen Teilnehmer.

Freddy Frisch

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.