logo

×

Lauftreff Ultras

In zwei Laufgruppen wird bei jedem Wetter (außer Gewitter) zwischen 10 und 15 km (Gruppe 1) sowie 4 und 6 km (Gruppe 2, Lauftreff Einsteiger) abwechslungsreich trainiert. Die beiden Gruppen laufen unterschiedliche Tempi. Näheres zu Laufgruppe 2 unter Gymwelt / Lauftreff Einsteiger. Im Winter laufen wir mit Lampen auf befestigten Wegen, zwischen April und Oktober meist auf unterschiedlichem Untergrund. Training kann als Vorbereitung für Wettkämpfe zwischen 5 km und Marathon genutzt werden. Wir nehmen das Jahr über als Mannschaft und einzeln an Wettkämpfen teil.

Für wen geeignet?
Frauen und Männer jeden Alters. Für Laufgruppe 1 sollten konditionelle Grundlagen vorhanden sein.

Wann & Wo?
Dienstags 19:00 Uhr
Donnerstags 19:00 Uhr nach Vereinbarung, jeweils ab Turnhalle TV Nöttingen.

Verantwortlich
Alfred Ulshöfer (Tel. 78193) und Hubert Bittighofer

 

Tjoa in Salzburg auf den Spuren Mozarts

TVN Lauftreff Ultras Tjoa in Salzburg auf den Spuren MozartsBei den Mozart 100-Läufen in Salzburg werden insgesamt 9 Wettbewerbe auf 6 Laufstrecken ausgetragen, u.a. die Königsdisziplin (112 km mit 5.000 Höhenmeter)sowie der Mozart ULTRA (63 km mit 2.000 Höhenmeter). Thorsten Tjoa vom TVN bestritt hier seinen zweiten ULTRA-Lauf, hier über 63 km.

Zu laufen war eine Runde von der Stadt Salzburg über Fuschl am See zurück nach Salzburg. Thorsten bewältigte die teilweise aus Geröll bestehende und von Baumwurzeln durchzogene, sowie auf Teilen in der prallen Sonne verlaufende Strecke in 8:16:21 Stunden und kam auf Platz 48 von 230 Teilnehmern in der Gesamtwertung. Die Wertung erfolgte bei dieser Veranstaltung in lediglich 3 Altersklassen. In der Kategorie Senioren M (50 Jahre und älter) belegte Thorsten einen sensationellen zweiten Rang von 46 Läufern dieser Altersklasse. Bemerkenswert, da nur 15 Läufer insgesamt älter waren als Thorsten. Auf den Altersklassensieger aus Spanien hatte Thorsten einen Rückstand von lediglich 4 Minuten. Wer weiß, wäre er nicht auf einer steil abfallenden Schotterpiste gestürzt, was unter anderem einen blutenden Ellenbogen und eine geprellte Hüfte nach sich zog und hätte er sich nicht bei km 17 noch verlaufen, hätte es durchaus zu einem spannenden Finish mit seinem Kontrahenten kommen können.

Kurzes Innehalten auf dem Weg zurück nach Salzburg.

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.